Gesunde Schule

Die Schule Am Sooren trägt bereits seit langem das Prädikat „Gesunde Schule“. Dazu gehört neben der Achtsamkeit auf gesunde Ernährung auch die Achtsamkeit auf das Wohlbefinden jedes Einzelnen. Nachdem wir 10 Jahre in Folge das Prädikat „Gesunde Schule“ erhalten haben, durften wir uns als einzige Schule im Schuljahr 20/21 über die Verleihung der „Goldenen Möhre“ freuen.

Jede Woche bietet unsere Schule allen Kindern kostenlos frisches Obst – in Kooperation von Penny Rahlstedt – an. Die Kosten dafür trägt der Schulverein. Alle Elternvertretungen einer Klasse organisieren 3 Wochen im Schuljahr das Abholen des Obstes durch Eltern der Klasse mit dem sogenannten „Obstkalender“. Die Kinder freuen sich jede Woche darauf und sollte es mal nicht kommen, fragen Sie sogleich nach.

Der Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Rahlstedt und unser Schulverein haben es der Schule zudem ermöglicht, einen Wasserspender von Hamburg Wasser aufzustellen, so dass die Kinder täglich frisches Wasser in ihre Flaschen zapfen und trinken können.

Ein weiterer Beitrag zur gesunden Schule ist der jährliche Haushaltsführerschein der Viertklässler. In einer Woche lernen die Kinder Tischmanieren, gesunde Gerichte kochen und die Nutzung der Küchengeräte. Diese Woche ist jährlich ein Highlight! Auch die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG), Initiator des Gesundheitspreises „Gesunde Schule“, ist ein gern gesehener Gast an unserer Schule.

In Zusammenarbeit mit der Bäckerei „Braaker Mühle“ hat die Schule mit Tim Lessau für HH1  an einem Fernsehbeitrag zum „gesunden Frühstück“ im Jahr 2018 mitgewirkt: https://www.hamburg1.de/nachrichten/37671/Das_perfekte_Pausenbrot.html

Zudem nimmt die Schule am Projekt „Bio-Brotbox Hamburg“ teil, an der auch das LI / Referat Gesundheit als Kooperationspartner beteiligt ist, so dass alle Kinder der Schule zum Schulbeginn in Klasse 1 eine kostenlose Bio-Brotbox erhalten.

Auch im Unterricht wird  immer wieder über gesunde Ernährung gesprochen und diese in den Unterrichtsalltag integriert. Hierzu gehören u.a. unser gemeinsames Frühstück in der Klasse, das Anlegen von Beeten, der regelmäßige Besuch der Zahnfee oder auch Aktionen wie das Seilspring-Projekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung.

Aktuell soll der Schulhof in diesem Jahr saniert werden. Geplant ist nun auch die Fertigstellung des „grünen Klassenzimmers“ am Verwaltungstrakt auf der Wiese mit dem schönen Apfelbaum – es werden Hochbeete angelegt, zum Pflanzen, Ernten und anschließendem Kochen und Verzehren des selbstangebauten Gemüses.