Sportbetonte Schule

Prädikat Sportbetonte Schule

Die Schule Am Sooren erhält seit 2006 das Prädikat „sportbetonte Schule“ der Behörde für Schule und Berufsbildung. Das Prädikat ist die höchste Auszeichnung für Grundschulen in Hamburg, die sich das Profil „Sport“ gegeben haben.

logo-sportbetonte-schule

Die Schule erhielt das Prädikat, da sie systematisch in den letzten Jahren das Thema Sport umgesetzt hat. So erhalten unsere Schüler mindestens drei Sportstunden in der Woche, wir als Schule beteiligen uns an schulischen Wettbewerben im Bereich Sport und auch am Projekt „Kooperation Schule und Verein“. So wurde im Netzwerk mit den örtlichen Vereinen ein breites Programm an Sportarten erstellt, dass den Kindern viel Raum zum Ausprobieren gibt.

Förderung sportlicher Talente in Kooperation mit dem Hamburger Sportbund

Sportliche Talente werden an unserer Schule besonders gefördert. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Sportbund nehmen alle Kinder in der zweiten Klasse an einer Talentsichtung teil. Kinder, die bei der Talentsichtung als sportlich begabt eingestuft wurden, bekommen die Möglichkeit, einmal wöchentlich – zusätzlich zum regulären Sportunterricht – in einer Talentaufbaugruppe mit lizenzierten Trainern zu trainieren. Das Talenttraining des Hamburger Sportbundes ist sportartübergreifend ausgerichtet und für die gesichteten Talente kostenfrei. Es soll in erster Linie als Grundlage für eine langfristig angelegte, systematische sportliche Entwicklung dienen. Somit wird nicht eine bestimmte Sportart trainiert, sondern die Schulung von Koordination, Schnelligkeit, Gleichgewichtsfähigkeit und Beweglichkeit steht hier im Fokus. Im Talenttraining geht es darum, eine optimale Ausbildung aller Grundfertigkeiten zu leisten  und herauszufinden, wo die besonderen Begabungen der Kinder liegen. Spätestens am Ende der vierten Klasse erhält jedes Kind die Empfehlung für eine Sportart. In Zusammenarbeit mit den Hamburger Sportvereinen und Fachverbänden können die Kinder in speziellen Trainingsgruppen gefördert werden. In dieser Anschlussförderung wird mit einem sportartspezifischen Grundlagentraining das Fundament der jeweiligen Sportart und möglicherweise zukünftiger Wettkampferfolge gelegt.

Die Schule Am Sooren bietet die Möglichkeit, Neigungskurse im Bereich Sport an Nachmittagen zu besuchen. Außerdem hat die Schule eine Kooperation mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für gesunde Ernährung. Die Schüler werden in die vielfältigen Felder der Ernährung eingewiesen und zusätzlich werden für Eltern Informationsabende durchgeführt.
Die Schule bietet im Rahmen ihrer Unterrichtszeit vielfältige Möglichkeiten Bewegungsanlässe zu nutzen. Neben der Sporthalle können die Schüler einen Bewegungsraum/Psychomotorikraum nutzen. Im Freigelände finden sich weitere Sportmöglichkeiten wie z.B. Tischtennisplatten, Fußballtore etc.
Die Kinder der Vorschulklasse haben jeden Tag eine Bewegungszeit.
Die Schule ermöglicht den Besuch vielfältiger Sportveranstaltungen zu vergünstigten Konditionen.

Grundschule in Hamburg Rahlstedt