Prädikat sportbetonte Schule

Prädikat Sportbetonte Schule

Die Schule Am Sooren erhält erneut das Prädikat „sportbetonte Schule“ der Behörde für Schule und Berufsbildung. In den letzten Tagen des Dezembers 2008 erhielt die Schule erneut das Prädikat der Behörde für Schule und Berufsbildung „sportbetonte Schule“. Die höchste Auszeichnung für Grundschulen in Hamburg, die sich das Profil Sport gegeben haben.

 

Die Schule erhielt das Prädikat, da sie systematisch in den letzten Jahren das Thema Sport umgesetzt hat. So wurde im Netzwerk mit den örtlichen Vereinen ein breites Programm an Sportarten erstellt, dass den Kindern viel Raum zum Ausprobieren gibt, aber auch viele Anreize zum lebenslangen Sport treiben bietet. Begeistert wird das Programm von den Kindern angenommen und die Angebote an den Nachmittagen erfreuen sich einer hohen Beliebtheit bei Schülern und Eltern.

Die Zusammenarbeit mit den Profis der HSV Handballmannschaft und der Blue Devils tragen ebenfalls ihre Früchte, denn die Kinder können mit erleben, was heißt, wenn man erfolgreich Sport treibt. Gemeinsame Besuche bei den Spielen waren in den letzten Jahren stets die Höhepunkte der Maßnahmen. Mit großer Freude haben die Kinder in diesem Jahr am 23.12.2008 das Spiel gegen Minden besucht und über 100 Zuschauer dem HSV gebracht. Das Miterleben des Sieges und das gemeinsame feiern mit den Stars ermuntert die Kinder weiterhin ihren Sport auszuüben.

Im Rahmen der Aktion „Klasse in Sport“ konnten zusätzliche Angebote in der Schule im Bereich Sport geschaffen werden, so dass die Kinder weitere Neigungskurse am Nachmittag besuchen können. So bereitet sich die Staffel der Schule auf ihren Start beim DKB ISTAF am 14.06.2009 vor.

Als nächstes großes Projekt wird mit der Unterstützung des Hamburger Sportbundes die Vernetzung mit der Otto Hahn Schule gesucht, die ebenfalls über ein Prädikat der Behörde für Schule und Berufsbildung verfügt und mit ihrem Sportartenprofil sehr gut zur Schule Am Sooren passt. In gemeinsamen Gesprächen mit den Verbänden entsteht hier zurzeit ein Konzept, so dass die Schüler die Chance zum lebenslangen Sport treiben erhalten.

Zum Alltag gehören Aktionen wie das DTTB Schnuppermobil, Teilnahme an Fußballturnieren und anderen Sportturnieren, die in Hamburg veranstaltet werden.

Der weitere Ausbau des Profils ist angedacht, so dass das Netzwerk für die Schüler optimiert wird, damit sie weiterhin ihren Sport ausüben können.

Was ist eine sportbetonte Schule?

Die Schule Am Sooren erhielt das Prädikat am 12.12.2006 von der Behörde für Bildung und Sport, BBS. Die Schule erteilt den Schülern mindestens drei Sportstunden in der Woche, beteiligt sich an schulischen Wettbewerben im Bereich Sport und beteiligt sich am Projekt Kooperation Schule und Verein.

Darüber hinaus bietet die Schule Am Sooren die Möglichkeit Neigungskurse im Bereich Sport an Nachmittagen zu besuchen und hat eine Kooperation mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für gesunde Ernährung. Die Schüler werden in die vielfältigen Felder der Ernährung eingewiesen und zusätzlich werden für Eltern Informationsabende durchgeführt.

Hinzu kommt, dass die Schule eine Kooperation mit dem HSV Handball, dem TSV Hohenhorst und der BBS im Bereich Handball hat. Im Rahmen dieser Kooperation leiten Spieler und Trainer der HSV Bundesliga Mannschaft das Training und führen eine Lehrerfortbildung durch.

Die Schule bietet im Rahmen ihrer Unterrichtszeit vielfältige Möglichkeiten Bewegungsanlässe zu nutzen. Neben der Sporthalle können die Schüler einen Bewegungsraum/Psychomotorikraum nutzen und im Freigelände finden sich weitere Sportmöglichkeiten wie z.B. Tischtennisplatten, Fußballtore etc.

Die Kinder der Vorschulklasse haben jeden Tag eine Bewegungszeit.

Die Schule ermöglicht den Besuch vielfältiger Sportveranstaltungen zu vergünstigten Konditionen.

Im Bereich Nordic Walking bietet die Schule Kurse für Eltern und Kinder an, die gemeinsam diese Sportart ausüben können.

Der Trägerverein „Voll in Bewegung“ bietet die Möglichkeit zum Besuch im Sporthort. Jeden Nachmittag können die Hortkinder an einem Sportkurs teilnehmen, so dass die allgemeine Grundlagenausbildung gefördert wird.

Auszeichnung für Hamburger Sportschulen.

Hamburg hat 2007 zwei weitere Top-Sportschulen! Die Hamburger Presse überschlug sich, nachdem unsere Senatorin Frau Dinges-Dierig Anfang des Jahres Prädikate für insgesamt vier Hamburger Schulen mit sportlichem Schwerpunkt vergeben hat.

Das Hamburger Abendblatt vom 5. Januar kommentierte: Die Schulen Genslerstraße und Am Sooren tragen sogar das dritthöchste Prädikat „Sportbetonte Schule“.

Mit diesem neuen Sport-Gütesiegel wird die Arbeit des Kollegiums, des Personals der Schule Am Sooren und selbstverständlich der Schüler gewürdigt. Die Verleihung ist gleichzeitig ein Ansporn für uns, nicht stehen zu bleiben, sondern weiter zu machen:

  • mit allgemeiner Bewegungsförderung,
  • mit Grundlagenschulung,
  • mit Förderung talentierter Sportlern,
  • mit Ernährungsberatung,
  • mit begabungsentfaltenden wie begabungsfördernden Maßnahmen und Angeboten in vielen Bereichen und Fächern.

Wenn die Viertklässler unsere Grundschule verlassen, sollen sie mit Freude und Spaß – gemeinsam – Spiel und Sport erleben können und offen sein für Herausforderungen wie Anforderungen im Leben.

Grundschule in Hamburg Rahlstedt