Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Rahlstedt

Ich war am Freitag, den 16.06.2017, mit meiner Klasse, der 3b, bei der Freiwilligen Feuerwehr in Rahlstedt. Dort haben uns ein Mann namens Dirk und eine Frau namens Rebecca empfangen. Wir haben ihnen viele Fragen gestellt und durch die Antworten neue Sachen über die Feuerwehr gelernt. Sie haben uns erzählt, wie wir uns beim Brand verhalten sollen. Sie haben uns auch noch gezeigt, was alles zur Feuerwehrausrüstung gehört. Rebecca hat gesagt, dass sie im Einsatz ungefähr 30 Kilo trägt.

Danach durften wir uns das Feuerwehrauto angucken. Es waren Schläuche, Motorsägen, eine Axt, ein Tank voller Wasser und eine Pumpe zu sehen. Oben auf dem Feuerwehrauto waren zwei Leitern und viele Sachen, die man im Einsatz braucht. Dann durften wir in das Feuerwehrauto einsteigen.

Etwas später kam Jochen, er ist Sanitäter. Er hat gesagt, dass wir ausnahmsweise in seinen Krankenwagen dürfen. Dort drinnen war eine Liege, ein Herzschlagmessgerät und andere Sache, die Jochen im Notfall braucht.

Zum Schluss durften wir im Garten der Freiwilligen Feuerwehr jeder nochmal mit dem Wasserschlauch in die Luft spritzen. Es war ein schöner Tag, der uns gut gefallen hat.

(Hanna, Klasse 3b)