Grund zur Freude: Die Ergebnisse der Schulinspektion

Alle vier Jahre besucht die Schulinspektion, eine unabhängige Einrichtung der Hamburger Schulbehörde, alle staatlichen Schulen, um die Qualität der schulischen Arbeit und insbesondere des Unterrichts zu untersuchen.

Das Unterrichtsprofil der Schule ist auf Basis der Unterrichtsbeobachtungen im Juli 2014 entstanden und weist außerordentlich positive Ergebnisse auf.

So wurde uns bescheinigt, dass es an unserer Schule nicht der Zufälligkeit obliegt, bei welcher Lehrerin ein Kind ist – in allen Klassen lässt sich ein hoher Standard für guten Unterricht feststellen.

Von 26 Kriterien sind wir in 22 Kriterien überdurchschnittlich gut bewertet worden. Zu diesen Kriterien gehören beispielsweise klare Strukturen im Unterricht, die Förderung und Berücksichtigung individueller Lernvoraussetzungen oder die effektive Nutzung der Unterrichtszeit.

Besonders erwähnt wurde außerdem unser breites Förder-Spektrum: unsere Sprachförderung, die sonderpädagogische Förderung, die Lernförderung und im Rahmen des Modellprojekts „Schmetterlinge“ auch unsere Begabtenförderung:

„Die Schule nimmt in ihrer Förderplanung die gesamte Bandbreite des Leistungsspektrums ihrer Schülerschaft erfolgreich in den Blick“, so der Inspektionsbericht.

Besonders gefreut hat uns dieses Ergebnis: „Die meisten Merkmale, mit denen sich guter Unterricht messen lässt, liegen über dem Durchschnitt der Hamburger Referenzgrundschulen.“

Um mehr Details über den Schulinspektionsbericht zu erfahren, klicken Sie hier.

 

Grundschule in Hamburg Rahlstedt