Weihnachtsparcours am 21.12.2016

Hurra, bald ist Weihnachten! Da freust du dich bestimmt auch schon drauf, oder? Früh morgens hat unsere Sportlehrerin für uns als Überraschung einen Weihnachtsparcours aufgebaut. Ich erzähle dir, was das ist und was wir gemacht haben.                                                              Du weißt ja, der Weihnachtsmann hat viel zu tun. Und um sich auf seinen großen Tag vorzubereiten, muss er natürlich unterschiedliche Dinge üben, damit sie an Heilig Abend nicht schief gehen …        Geholfen hat ihm dabei sicherlich der Schneeballzielwurf mit Sacktransport. Dabei werden zuerst alle „Schneebälle“ ins Ziel geworfen, um dann zügig in einen Sack umgepackt zu werden. Mit dem vollbeladenem Sack läuft er dann eine Runde.

Zu einer anderen wichtigen Aufgabe des Weihnachtsmanns gehört natürlich der Geschenketransport. Mit aller Vorsicht werden die Geschenke auf den „Schlitten“ geladen. Dazu muss geschickt gestapelt werden!

Viel schwieriger war es, das darauffolgende Sausen mit dem Schlitten um die scharfen Kurven zu meistern – ohne dass die Geschenke herunterfallen!

Da es in einem richtigen Winter ausgiebig schneit und der Weihnachtsmann dann mit dem Schlitten kommt, müssen seine Künste in der Schlittenfahrt trainiert werden. Dazu klettern wir einen steilen Berg hinauf, greifen schnell zur Weihnachtsmütze (beim Heruntersausen weht ja der kühle Fahrtwind) und wir brausen auf unterschiedlichen Probeschlitten den Berg hinunter.

Aber nicht nur der Weihnachtsmann sondern auch die Rentiere müssen auf ihren Einsatz vorbereitet werden. Am besten gelingt dies, indem sie das Springen oder Hüpfen ganz intensiv üben. Zwei besonders eifrige Rentiere kannst du hier sehen!

Damit die Rentiere sogleich in Fahrt kommen, müssen sie – vorgespannt vor den Schlitten – das Rentierrennen absolvieren. Das Lenken und Bändigen der Rentiere war teilweise ganz schön schwierig!

Damit dem Weihnachtsmann an Heilig Abend auch das Anziehen sicher gelingt, übt der er ganz fleißig das Umziehen auf Zeit. Die Spielregeln sind ähnlich wie beim Schokoladeessen: Bei der Würfelzahl 1 und 6 muss der Weihnachtsmann das Umziehen stoppen. Einige ganz schnelle Verkleidungskünstler gab es bei uns!

Wir glauben fest daran, dass der Weihnachtsmann durch den Weihnachtsparcours gut vorbereitet ist. Nach einem so anstrengenden Tag mit seinen vielen Helfern wählt er zum Schlafen sicherlich ein Bett in Sternform. Dort kann er sich mit seinen vielen Helfern nach getaner Arbeit endlich bis zum nächsten Jahr wieder ausruhen.

Wir wünschen uns, dass der Weihnachtsmann viele Geschenke bringt und dass wir im nächsten Jahr erneut einen Weihnachtsparcours durchlaufen dürfen.

Deine Klasse 1a