Die Zahnlehrerin in der VSK-a

Am 23. Januar gab die Zahnlehrerin in der VSK a eine Unterrichtsstunde über Zahnpflege.

Der „Zauberstab“ der „Zahnfee“, wie die Kinder die Zahnlehrerin nannten, ist eine große Zahnbürste.

An einem riesigen Gebiss wird das richtige Zähneputzen gezeigt: Hin und her bürsten auf den Backenzähnen, kreisendes Bürsten an den Außenseiten der Zähne und ausfegen der Innenseiten – natürlich mit vorgehaltener Hand. Am besten 3 mal täglich, nach den Mahlzeiten, auf jeden Fall jedoch morgens und abends sollten so die Zähne geputzt werden. Auch der Zahnarztbesuch, 2mal im Jahr, gehört zur Zahnpflege dazu.
Um die Kinder mit den Arbeitsgeräten eines Zahnarztes vertraut zu machen, durften alle mit einem Zahnspiegel das Demo-Gebiss betrachten und mit einer Sonde fühlen, ob Löcher in den Zähnen sind; der Gebrauch einer Pinzette wurde ebenfalls erklärt.
Mit einer geschenkten neuen Zahnbürste übten alle Vorschulkinder eifrig das Gelernte und fassten den guten Vorsatz, ihre Zähne stets richtig zu