allgemeine Fragen

Hat die Schule Am Sooren ein Vorschulangebot?

Ja, die Schule Am Sooren hat ein Vorschulangebot. Die Vorschule ist integriert in die schulischen Abläufe. Dies wird u.a. durch Patenklassen gesichert, aber auch gemeinsame Vorhaben im Schulleben festigen die Kooperation. Zudem sind Lehrerinnen aus der Grundschule in den Vorschulklassen tätig.

Was ist JeKi?

Jeki ist die Abkürzung für das Projekt „Jedem Kind ein Musikinstrument“. Das Projekt führt die Schule in Kooperation mit der Jugendmusikschule durch. In den zweiten Klassen lernen die Kinder viele verschiedene Musikinstrumente kennen, die sie in den Klassenstufen drei und vier in Kleingruppen erlernen. Hierzu erhalten die Schüler/innen kostenlos als Leihgabe Musikinstrumente mit nach Hause.

Ferner hat die Schule ein JeKi Orchester, das regelmäßig auftritt.

Garantiert die Schule den Ganztag?

Ja, die Schule garantiert den Ganztag. Die Kooperationspartner sind die beiden Trägervereine „Voll in Bewegung“ und „Rudolf-Ballin-Stiftung“. Sie haben so die Möglichkeit, dass ihr Kind den ganzen Tag auch in den Ferien in der Schule betreut werden kann.

Nähere Informationen zu Kosten, Anmeldeverfahren etc. erhalten sie im Schulsekretariat.

Wann beginnt der Englischunterricht?

Bereits in der Vorschule wird Englisch angeboten. Ab Klasse 1 ist das Fach Englisch fester Bestandteil der Stundentafel.

Was ist eine sportbetonte Schule?

Eine Sportbetonte Schule erhält ihr Prädikat von der Behörde für Schule und Berufsentwicklung, wenn sie vielfältige Angebote im Bereich Sport garantieren kann. Die Auflagen erfüllt die Schule und hat zudem im Bereich Kooperation Schule und Vereine mehrere Partnerschaften mit örtlichen Sportvereinen. Diese Angebote kann jedes Kind der Schule kostenfrei nutzen!

Was ist eine Schmetterlingsschule?

Die Behörde für Schule und Berufsentwicklung hat in Hamburg mehrere Schulen mit diesem Prädikat ausgezeichnet. Diese Schulen haben sich besondere Konzepte überlegt, um begabte und interessierte Schüler zu fördern. Hierzu gehören Maßnahmen im täglichen Unterricht, aber auch weitere Maßnahmen im Bereich des Nachmittagsangebots zählen hierzu. Die Schule hat im Zuge dieser Zusammenarbeit zudem die TU Harburg als Partner.

Eine enge Kooperation ist mit den behördlichen Stellen gegeben, so dass auch die Eltern eine Unterstützung erhalten, wenn es gilt ihre Kinder in diesem Prozess zu begleiten.

Wird mein Kind an der Schule Am Sooren gefördert?

Ja, die Schule setzt seit Jahren ein Förderkonzept um. Hierbei steht im Focus, dass die Förderung von schwächeren Schülern sowohl in den schulischen Vormittag als auch in den Ganztag integriert ist. Die Förderung erfolgt in Absprache mit den Fach- und Klassenlehrern. Ganz wichtig ist der Schule, dass für jeden Schüler ein individualisiertes Förderprogramm entsteht. Hierzu nutzt die Schule nicht nur die Kompetenz von schulischen Fachkräften sondern arbeitet mit verschiedenen Partner und Institutionen zusammen. Das Wohl des Kindes steht im Zentrum jeder Maßnahme!

Was sind Umweltschulen?

Umweltschulen sind Schulen, die sich auf den Weg gemacht haben, sehr bewusst die Ressourcen einzusetzen. In einem Plan, der von allen schulischen Gremien, abgestimmt werden muss, werden Maßnahmen über einen Zeitraum von 10 Jahren festgelegt. Hierdurch soll die Nachhaltigkeit des Projekts gesichert werden. Neben alltäglichen Maßnahmen gehören hierzu auch Maßnahmen im Bereich der energetischen Sanierung. Eltern, Lehrer und Schüler leben gemeinsam diesen Plan.

Was ist eine gesunde Schule?

Das Prädikat „Gesunde Schule“ verleiht die Behörde für Schule und Berufsentwicklung an Schulen, die sich jährlich bewerben. Das Motto wechselt stets und hat im Kern immer wieder das Motiv Ernährung. Schulen in Hamburg werden ausgezeichnet, wenn sie ein überzeugendes Konzept darlegen können in diesem Bereich. Hierzu gehört u.a. eine Kooperation mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für gesunde Ernährung. Im Rahmen dieser Kooperation erhalten die Schüler Tipps und Ratschläge zur täglichen Ernährung und der Umsetzung dieser Konzepte.

Was ist das Projekt „Gesunde Schule“?

Das Projekt ist Bestandteil der Kooperation zwischen der AOK, der Ärztekammer Hamburg und der Schule. Im Zuge dieser Maßnahme besuchen u.a. Patenärzte die Schule und die Schüler erhalten vierteljährlich Informationen rund um aktuelle Themen aus dem Bereich Gesundheit.

Grundschule in Hamburg Rahlstedt