Schlagwort-Archive: Nachmittag

Hurra! Wir haben es geschafft: Wir sind Begabungspiloten!

Seit diesem Schuljahr gehört die Schule Am Sooren zu den ausgewählten Schulen, die am Hamburger Projekt zur Umsetzung der Bund-Länder-Initiative zur Förderung besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

In Hamburg wurden nur sechs Grundschulen nach einem harten Auswahlverfahren ausgewählt. Getragen wird das Projekt in Hamburg von der Beratungsstelle für besondere Begabungen (BbB). Diese unterstützt unsere Schule in den nächsten zehn Jahren bei der Weiterentwicklung in allen Bereichen der Begabtenförderung.

Im Rahmen der Begabungspiloten wird es ab Mitte November auch einen neuen Kurs für besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler geben.

Neuigkeiten für unsere besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schüler!!

Ab Mitte November 2017 wird es einen neuen Kurs für die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen geben: Schreiben – Spiele und Bewegung. Wir laden euch in unsere Wörter-Tanz-Werkstatt ein – zum Schreiben von Gedichten und Geschichten, zum Tanzen mit Wörtern und Musik und zum Erfinden von Figuren. Gemeinsam entwickeln wir kurze Szenen für die Bühne.

Für alle, die Lust zum Schreiben und Bewegen haben, bereits kleinere Texte und Geschichten geschrieben haben und das vertiefen wollen.

Der Kurs findet dienstags direkt nach der Schule bis ca. 15:45 Uhr statt. Zum Mittagessen geht der Kurs gemeinsam in die Mensa. Der Kurs wird über acht Wochen laufen und mit einer Abschlusspräsentation für Schüler, Eltern und Lehrer enden.

Geleitet wird der Kurs von Brigitte Leeser und Lena Lindenberg.

Brigitte Leeser hat Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studiert (MA) und ist Dozentin für kreatives und poetisches Schreiben (Zertifiz. Leiterin von Schreibgruppen an der Europäischen Akademie EAG/FPI) und bietet kreative, interaktive Kurse und Führungen in der Hamburger Kunsthalle an.

Lena Lindenberg hat Erziehungs- und Bildungswissenschaft mit dem Nebenfach Bewegungswissenschaft studiert (BA und MA) und arbeitet als Tanzpädagogin im Raum Hamburg und Niedersachsen mit den Schwerpunkten kreativer Kindertanz, Hip Hop und zeitgenössischer Tanz.

Musik und „JeKi“ 2014/2015

Unterricht, Neigungskurse, Kooperationen und Musikveranstaltungen im Schuljahr 2014/2015
Musiklehrkräfte an der Schule Am Sooren

Bacher, Thomas: Instrumentallehrer (Klavier, Gitarre, Ukulele)
Denker, Nina: Klassenlehrerin an der Schule Am Sooren mit Musik als studiertem Hauptfach (Klavier, Gitarre und Blockflöte), JeKi-Koordinatorin
Endlich, Sarah: Klassenlehrerin an der Schule Am Sooren (Gitarre, Percussion)
Kamps, Cornelia: Lehrerin an der Schule Am Sooren mit Musik als studiertem Hauptfach (Klavier, Gitarre und Blockflöte)
Köpp, Gabriele: Musikschullehrerin (Klavier, Djembé, Blockflöte)
Stallmann, Katharina: Instrumentallehrerin (Geige)
Winterberg, Susanne: Instrumentallehrerin (Blockflöte, Clarineau, Oboe)

„JeKi“ (Jedem Kind ein Instrument)

Wir sind eine von 62 Schulen in Hamburg, die am JeKi-Projekt teilnehmen.
Mit den Kindern der zweiten Klassen beginnt in jedem Schuljahr dieses Projekt. Alle Kinder der zweiten Klasse lernen dabei verschiedene Instrumente kennen und dürfen sie ausprobieren. Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres wählen sie ihr Instrument.
In der dritten und vierten Klasse erhalten die Kinder dann in Kleingruppen Instrumentalunterricht. Folgende Instrumente werden in den Klassen 3 und 4 unterrichtet:
Blockflöte: Frau Winterberg
Clarineau: Frau Winterberg
Djembé: Frau Köpp
Geige: Frau Stallmann
Keyboard: Herr Bacher, Frau Denker
Ukulele: Herr Bacher

Musikalische Kooperationen:

Kleiner Chor
Angeleitet durch Musiklehrkräfte unserer Schule singen und musizieren die Kinder einer Schulklasse regelmäßig mit den Vorschulkindern der Kita „Kleine Schätze“.

VSK singt
Beide Vorschulklassen erhalten neben dem täglichen Singen bei Herrn Bacher und Frau Köpp zwei Unterrichtsstunden Musik in der Woche.

Singen im Altenheim
Mehrmals im Jahr gehen einzelne Klassen in das Altenheim Am Hegen und singen für die Bewohner.

Konzerte der Stiftung
Im Rahmen des JeKi-Projektes spielen auch in diesem Schuljahr Profi-Musiker Konzerte für die JeKi-Kinder (Klasse 2 bis 4) in unserem Musikraum.

Musikalische Neigungskurse auf freiwilliger Basis am Nachmittag

(kostenlose Angebote):

JeKi-Orchester
Unter der Leitung von Herrn Bacher und Frau Denker musizieren die Kinder der dritten (ab dem 2. Halbjahr) und vierten Klassen gemeinsam auf ihren JeKi-Instrumenten und proben für die musikalische Begleitung beim Weihnachts-, Frühlings- und Abschlusssingen.

Afrikanisches Trommeln
Kinder der Klassen drei und vier erhalten bei Frau Köpp qualifizierten Gruppenunterricht auf Djemben.

zeitliche Übersicht:
montags
 14.00-14.45 Uhr: JeKi-Orchester
dienstags
 13.05- 13.50 Uhr: Afrikanisches Trommeln
Die Kurse finden im Musikraum statt.

Musikalische Veranstaltungen:

Weihnachts-, Frühlings- und Abschlusssingen

Mit dem Weihnachtssingen wird unser Weihnachtsbasteln am Nachmittag musikalisch eröffnet. Zum Frühlings- und Abschlusssingen üben alle Klassen mehrere Lieder ein und singen gemeinsam in der Pausenhalle, um den Frühling oder die Ferien zu begrüßen.

Einschulungsfeier
Die 3. Klassen führen das über das Schuljahr einstudierte Theaterstück bei der Einschulungsfeier, unter der Leitung von Frau Kamps, auf. Neben den Theater- und Musiklehrerinnen unterstützen die Klassenlehrerinnen die Proben.

Gottesdienste
Alle Klassen gestalten die Gottesdienste z.B. zu Erntedank, Ostern oder Weihnachten musikalisch mit.

JeKi-Aufführungen
Jeder Jahrgang tritt mind. einmal im Schuljahr auf.
Klasse 2: Anfang des 2. Schulhalbjahres am Vormittag
Klasse 3: Ende des Schuljahres am Nachmittag
Klasse 4: Tag der Offenen Tür im Dezember am Nachmittag, Ende des Schuljahres am Vormittag

 

Neigungskurse 2014-2015

Unsere aktuellen Neigungskurse des Schuljahres 2014/2015 im Überblick:
nachmittag Kurse-am-Nachmittag

Die Kurse Mathezirkel, Matheforscher, Forscherkurs, Kinderforscher, Philosophieren mit Kindern, Robotik und die Streitschlichtung sind SCHMETTERLINGSKURSE. Hier können die Eltern von begabten Kindern nur mit Zustimmung der Klassenlehrerin eine Anmeldung vornehmen. Die Verteilung wird im Jahrgang abgestimmt. Für unsere Kurse, die nicht ganzjährig stattfinden, kommen noch detaillierte Einladungen heraus.