Schlagwort-Archive: Ausflug

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Rahlstedt

Ich war am Freitag, den 16.06.2017, mit meiner Klasse, der 3b, bei der Freiwilligen Feuerwehr in Rahlstedt. Dort haben uns ein Mann namens Dirk und eine Frau namens Rebecca empfangen. Wir haben ihnen viele Fragen gestellt und durch die Antworten neue Sachen über die Feuerwehr gelernt. Sie haben uns erzählt, wie wir uns beim Brand verhalten sollen. Sie haben uns auch noch gezeigt, was alles zur Feuerwehrausrüstung gehört. Rebecca hat gesagt, dass sie im Einsatz ungefähr 30 Kilo trägt.

Danach durften wir uns das Feuerwehrauto angucken. Es waren Schläuche, Motorsägen, eine Axt, ein Tank voller Wasser und eine Pumpe zu sehen. Oben auf dem Feuerwehrauto waren zwei Leitern und viele Sachen, die man im Einsatz braucht. Dann durften wir in das Feuerwehrauto einsteigen.

Etwas später kam Jochen, er ist Sanitäter. Er hat gesagt, dass wir ausnahmsweise in seinen Krankenwagen dürfen. Dort drinnen war eine Liege, ein Herzschlagmessgerät und andere Sache, die Jochen im Notfall braucht.

Zum Schluss durften wir im Garten der Freiwilligen Feuerwehr jeder nochmal mit dem Wasserschlauch in die Luft spritzen. Es war ein schöner Tag, der uns gut gefallen hat.

(Hanna, Klasse 3b)

Die Klasse 1b besucht die Bücherhalle Rahlstedt

Am 04.05.2017 hat die Klasse 1b einen längeren Spaziergang zur Bücherhalle Rahlstedt unternommen. Zunächst wurde den Kindern erklärt, welche Medien man in einer Bücherhalle ausleihen kann, wie man ein Buch gezielt findet und wie lange die Leihfristen sind. Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Eltern bereits regelmäßig die Bücherhalle besuchen, konnten ihre Vorerfahrungen einbringen.

Anschließend durften die Kinder Bücher anschauen und in den Regalen stöbern. Den Abschluss bildete ein spannendes Bilderbuchkino.

Der Besuch der Bücherhalle ist mit unserem Lesekistenprojekt verbunden. Einmal jährlich erhält die Schule als Leihgabe jahrgangsspezifische Lesekisten mit Büchern und Hörspielen von den Hamburger Öffentlichen Bücherhallen. Diese Kisten stehen dann in den Klassen und werden dort im Ganztag von den Kindern genutzt.

Besuch im Rathaus

Marvin als Abgeordneter der Hamburger Bürgerschaft

Im Juni 2016 hat die Klasse 4c zum Thema „Hamburg“ das Rathaus besichtigt und dort eine Führung mitgemacht.

Zunächst durften sich die Schüler als Senatoren verkleiden. Eine Schülerin trug einen Anzug, um zu verdeutlichen, wie ein Senator heute gekleidet ist. Eine andere Schülerin trug einen Talar und eine Perücke. So waren die Senatoren 1897 gekleidet, als der heutige Rathausbau abgeschlossen war.

Nachdem wir verschiedene Räume und den Festsaal angeschaut hatten, ging es für die ganze Klasse in die Hamburger Bürgerschaft. Dort hielt Marvin eine fesselnde Rede und anschließend stimmte die Bürgerschaft (die Kl.4c) über Marvins Antrag zur Errichtung von mehr Fußballplätzen in der Stadt ab. Zum Glück hat Marvins Rede die Abgeordneten überzeugt und seinem Antrag wurde stattgegeben.

Iris Voigt

(Klassenlehrerin der Kl.4c)

Unsere Klassenfahrt nach Tönning

Alle drei Klassen der Jahrgangsstufe 3 reisten vom 23. Mai bis zum 27. Mai nach Tönning in die Jugendherberge. Wir verbrachten dort eine tolle Woche mit vielen Ausflügen, tollen Erlebnissen und jeder Menge Spaß. Aber gleichzeitig erfuhren wir auch viele interessante Dinge über das Wattenmeer. Denn jede Klasse hatte einen vollen Terminkalender. Aber erstmal mussten wir losfahren.

Alle Klassen gingen ins Multimar Wattforum in Tönning. Nach einer kurzen Führung mussten die Kinder in Kleingruppen eine Rallye bearbeiten. Durch die genaue Beobachtung der Aquarien und dem Lesen der Texte auf den Informationstafeln konnten alle Fragen beantwortet werden. Am Ende durfte jeder, der sich traute einen Seestern anfassen.

Tönning liegt an dem Fluss Eider – da bot sich natürlich eine Eiderfahrt an. Auf dieser Bootstour konnten wir am Strand liegende Seehunde sehen und eine Klasse wurde sogar ein Stückchen von Schweinswalen begleite. Die Fahrt ging bis zum Eidersperrwerk und unser Schiff fuhr dann durch die Schleuse. Das Eidersperrwerk schütz Tönning vor schweren Sturmfluten.

Da St. Peter-Ording nicht weit weg ist und einen wunderschönen, breiten Strand hat, waren wir auch an einem Tag dort. Wir haben gebuddelt, Muscheln und Krebse gesammelt und waren mit den Füßen in der Nordsee.

Wer an die Nordsee reist, nimmt auch an einer Wattwanderung teil. Es war ein Erlebnis mit nackten Füßen im Schlick zu matschen. Unsere Wattführerin erklärte uns viel und buddelte nach Wattwürmern und Muscheln.

Im Watt leben nicht nur Tiere, die wir mit bloßem Auge sehen können, sondern unglaublich viele kleine Tiere. Im Wasserlabor der Jugendherberge konnten wir auch diese kleinsten Tiere unter dem Binokular erkennen. Wir fühlten uns wie richtige Meeresbiologen.

So eine Woche Klassenfahrt geht unglaublich schnell rum. Wir hätten noch öfter auf dem Gelände der Jugendherberge oder auf dem tollen Spielplatz an der Eider in Tönning spielen wollen, aber am Donnerstagabend war unser Abschussgrillen. Herr Jessen, der Herbergsleiter, grillte für uns unzählige Würsten und Fleischstückchen.

Ausflug der 1. Klassen zum Beachcenter

Ende Februar machten sich alle Klassen des 1. Jahrgangs auf den Weg zum Beachcenter Alter Teichweg. Nach einer kurzen gemeinsamen Frühstückspause konnten sich alle drei Klassen auf drei Feldern der Beachhalle austoben. Es wurde im Sand gebuddelt, mit verschiedenen Bällen gespielt und auch Eimer und Schaufel kamen zum Einsatz. Bei einem gemeinsamen Ball über die Schnur Spiel hatten Jungen und Mädchen viel Spaß. Mit guter Laune und viel Zeit zum Spielen verbrachten alle Kinder einen tollen Vormittag im Sand. Viel zu schnell mussten wir den Rückweg zur Schule antreten. Am Ende waren sich alle einig: Das machen wir gerne wieder!

Die Klasse 3c besucht das Museumsdorf Volksdorf

Die Dänischen Protestschweine haben uns auch sehr beeindruckt!
Die Dänischen Protestschweine haben uns auch sehr beeindruckt!

Am 16. September besuchten wir das Museumsdorf und erhielten einen Eindruck vom Leben auf dem Dorfe vor 100 Jahren. Neben der Besichtigung des Harderhofes, der Schmiede und den Bauerngärten stellten die Schüler mit Hilfe der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Butter und Buttermilch, Buchweizenmehl und Pfannkuchen her.    Die Klasse 3c besucht das Museumsdorf Volksdorf weiterlesen

Ausflug zum Scolab

Unser Ausflug zum Scolab

Das Scolab ist ein Schülerlabor und befindet sich auf dem Hamburger Großmarkt.
Dort erfährt man eine Menge über Chemie.

Die Klasse 3a hatte das Thema „Rot wie eine Tomate“. Wir haben gelernt, wie man die Farbstoffe aus Petersilie, Karotten und Paprika herausholt. Unsere Klasse hat aus Rotkohl auch Blaukraut und Grünkohl gemacht. In anderen Versuchen haben wir aus m&ms den Farbstoff herausgeholt und an Tic Tac geforscht. Die Tic Tacs sind in der Flüssigkeit ganz blau geworden.
Man arbeitet mit verschiedenen Stoffen, zum Beispiel mit Benzin, Spiritus, Jod, Natron, Soda und Curcuma. Es wird genau erklärt, was man machen muss, und die Ergebnisse werden besprochen.
Es hat unserer Klasse sehr gut gefallen und wir haben alle viel Neues gelernt.

Marlon Köstel, Klasse 3a

Klasse 2b in der Bücherhalle

Zuerst haben wir gelernt, wie man die Bücher findet.

Man findet sie mit den bunten Bücherfarben. Wir durften danach die Bücher lesen und ich habe ein Buch mit Jennifer gelesen. Dann durften wir uns Bücher ausleihen. Ich habe mir gleich zwei Bücher ausgeliehen, sie heißen „Mo im Südsee-Paradies“ und „Fips versteht die Welt nicht mehr- Wenn Eltern sich trennen“.
Dann sind wir Eis essen gegangen und danach waren wir noch auf dem Spielplatz.
Meine Mama war auch dabei. Das fand ich toll!
(Jenny, 2b)