Archiv der Kategorie: Schuljahr 2015/16

Teilnahme am JeKi-Regionalkonzert 2016

Am 07.06.2016 haben einige Kinder des 4. Jahrgangs und es JeKi-Orchesters am Gemeinschaftskonzert der Hamburger JeKi-Schulen teilgenommen. Kinder aus verschiedenen Schulen des Hamburger Nordens und Ostens trafen sich im Miralles-Saal der Jugendmusikschule am Mittelweg, um gemeinsam zu musizieren und sich ihre Unterrichtsergebnisse zu präsentieren. Unsere Schüler/innen haben sehr erfolgreich und mit viel Freude ein selbst komponiertes Stück „Alles hat es schon gegeben“ (Text und Melodie Tom Bacher) in gemischter Besetzung (Geige, Keyboard, Clarineau, Ukulele und Gesang) auf der Bühne dargeboten. Für alles war es ein unvergessenes Erlebnis!

Besuch im Rathaus

Marvin als Abgeordneter der Hamburger Bürgerschaft

Im Juni 2016 hat die Klasse 4c zum Thema „Hamburg“ das Rathaus besichtigt und dort eine Führung mitgemacht.

Zunächst durften sich die Schüler als Senatoren verkleiden. Eine Schülerin trug einen Anzug, um zu verdeutlichen, wie ein Senator heute gekleidet ist. Eine andere Schülerin trug einen Talar und eine Perücke. So waren die Senatoren 1897 gekleidet, als der heutige Rathausbau abgeschlossen war.

Nachdem wir verschiedene Räume und den Festsaal angeschaut hatten, ging es für die ganze Klasse in die Hamburger Bürgerschaft. Dort hielt Marvin eine fesselnde Rede und anschließend stimmte die Bürgerschaft (die Kl.4c) über Marvins Antrag zur Errichtung von mehr Fußballplätzen in der Stadt ab. Zum Glück hat Marvins Rede die Abgeordneten überzeugt und seinem Antrag wurde stattgegeben.

Iris Voigt

(Klassenlehrerin der Kl.4c)

Klasse in Sport – Unser Training

Das Projekt „Klasse in Sport“ existiert bereits seit mehreren Jahren an unserer Schule. Neben tollen Bewegungskisten, die die Schüler in den Pausen nutzen können, findet in diesem Jahr erstmalig am 9.7. das Klasse in Sport Turnier an unserer Schule statt. Es haben sich inzwischen mehr als 90 Kinder dazu angemeldet, so viele wie noch nie!
Damit unsere Schule an diesem Tag, neben viel Spaß auch gute Ergebnisse erzielen kann, wird bereits fleißig geübt. Im Unterricht, im Hort und am Dienstag nach dem Unterricht bereiten sich die Kinder bereits seit mehreren Wochen auf das Turnier vor. Neben Fußball und Zonenball trainieren die Schüler die Vielseitigkeitsübungen, bei denen u.A. werfen und schießen im Vordergrund stehen. Hoch motiviert wird unsere Schule im Juli dabei sein und dieses tolle Event, bei dem auch gegrillt und ein Flohmarkt veranstaltet wird, genießen.

Erstellung einer Leserolle im Deutschunterricht der 3a

Im Juni arbeitete die Klasse 3a an ihren persönlichen Leserollen. Die Leserolle ist eine Weiterführung des Lesebegleithefts und stellt eine Form eines Lese-Portfolios dar, das die Ergebnisse einer längeren Phase selbstständigen Arbeitens dokumentiert. Vor der Unterrichtseinheit durften die Schülerinnen und Schüler nach eigenem Geschmack ein Buch auswählen. Nach der Lektüre entstand eine Leserolle, in der die Leserinnen und Leser ihre Bearbeitungen von bestimmten Wahl- und Pflichtaufgaben aufbewahren. Diese hatten sie zuvor aus einem Aufgabenangebot ausgewählen können. Die Rolle selbst wird außen passend und ansprechend zum Buch gestaltet, so dass sie neugierig macht auf den Inhalt. Nach der Fertigstellung der Aufgaben mussten die persönlichen Ergebnisse mit einem Selbsteinschätzungsbogen betrachtet und eingeschätzt werden. Zum Abschluss stellten die Schülerinnen und Schüler anhand der Leserolle das Buch der Klasse vor. Die Präsentation wirkte besonders beeindruckend, weil die Arbeitsergebnisse mit Klebeband zu einer langen Schriftrolle zusammengefügt wurden.

Unsere Klassenfahrt nach Tönning

Alle drei Klassen der Jahrgangsstufe 3 reisten vom 23. Mai bis zum 27. Mai nach Tönning in die Jugendherberge. Wir verbrachten dort eine tolle Woche mit vielen Ausflügen, tollen Erlebnissen und jeder Menge Spaß. Aber gleichzeitig erfuhren wir auch viele interessante Dinge über das Wattenmeer. Denn jede Klasse hatte einen vollen Terminkalender. Aber erstmal mussten wir losfahren.

Alle Klassen gingen ins Multimar Wattforum in Tönning. Nach einer kurzen Führung mussten die Kinder in Kleingruppen eine Rallye bearbeiten. Durch die genaue Beobachtung der Aquarien und dem Lesen der Texte auf den Informationstafeln konnten alle Fragen beantwortet werden. Am Ende durfte jeder, der sich traute einen Seestern anfassen.

Tönning liegt an dem Fluss Eider – da bot sich natürlich eine Eiderfahrt an. Auf dieser Bootstour konnten wir am Strand liegende Seehunde sehen und eine Klasse wurde sogar ein Stückchen von Schweinswalen begleite. Die Fahrt ging bis zum Eidersperrwerk und unser Schiff fuhr dann durch die Schleuse. Das Eidersperrwerk schütz Tönning vor schweren Sturmfluten.

Da St. Peter-Ording nicht weit weg ist und einen wunderschönen, breiten Strand hat, waren wir auch an einem Tag dort. Wir haben gebuddelt, Muscheln und Krebse gesammelt und waren mit den Füßen in der Nordsee.

Wer an die Nordsee reist, nimmt auch an einer Wattwanderung teil. Es war ein Erlebnis mit nackten Füßen im Schlick zu matschen. Unsere Wattführerin erklärte uns viel und buddelte nach Wattwürmern und Muscheln.

Im Watt leben nicht nur Tiere, die wir mit bloßem Auge sehen können, sondern unglaublich viele kleine Tiere. Im Wasserlabor der Jugendherberge konnten wir auch diese kleinsten Tiere unter dem Binokular erkennen. Wir fühlten uns wie richtige Meeresbiologen.

So eine Woche Klassenfahrt geht unglaublich schnell rum. Wir hätten noch öfter auf dem Gelände der Jugendherberge oder auf dem tollen Spielplatz an der Eider in Tönning spielen wollen, aber am Donnerstagabend war unser Abschussgrillen. Herr Jessen, der Herbergsleiter, grillte für uns unzählige Würsten und Fleischstückchen.

Wandselauf 2016

Wandselauf

Am 8. Mai war es wieder so weit, ca. 35 Kinder unserer Schule nahmen am Wandselauf teil. Nachdem das Lauftraining sogar einmal wegen Hagel ausfallen musste, konnten alle Kinder am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein ihren Lauf antreten. Motiviert und ehrgeizig gingen alle an den Start, um die 1,2 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Belohnt wurden sie am Ende mit einer Urkunde, einer Medaille und einem Eis. Ein Kind schaffte es mit dem 3. Platz in ihrer Altersklasse sogar auf das Siegertreppchen. Eine wirklich schöne Veranstaltung, bei der hoffentlich im nächsten Jahr wieder viele Kinder unserer Schule dabei sein werden!

Brennballturnier

Brennball- und Völkerballturniere

Vom 12.2.-17.2. fanden die Brennball- und Völkerballturniere an unserer Schule statt. Zum ersten Mal waren in diesem Jahr auch die ersten und zweiten Klassen mit dabei. Den Anfang machten die Viertklässler mit dem Völkerballturnier. Es folgten die Drittklässler, die im Brennball gegeneinander antraten. Bei den Erst- und Zweitklässlern wurde per Losverfahren entschieden welche Klassen gegeneinander antreten, da sie in einem gemeinsamen Brennballturnier spielten. Mit viel Spaß und Ehrgeiz waren alle Kinder dabei. Es wurde angefeuert, gelacht und fair gespielt. Am Ende jedes Turniers erhielten alle Klassen Urkunden, die zum Teil mit viel Stolz entgegengenommen wurden. Für die Siegermannschaften gab es sogar Pokale, die im nächsten Jahr an die neuen Gewinner weitergereicht werden. Wir sind gespannt wer dies sein wird!

Ausflug der 1. Klassen zum Beachcenter

Ende Februar machten sich alle Klassen des 1. Jahrgangs auf den Weg zum Beachcenter Alter Teichweg. Nach einer kurzen gemeinsamen Frühstückspause konnten sich alle drei Klassen auf drei Feldern der Beachhalle austoben. Es wurde im Sand gebuddelt, mit verschiedenen Bällen gespielt und auch Eimer und Schaufel kamen zum Einsatz. Bei einem gemeinsamen Ball über die Schnur Spiel hatten Jungen und Mädchen viel Spaß. Mit guter Laune und viel Zeit zum Spielen verbrachten alle Kinder einen tollen Vormittag im Sand. Viel zu schnell mussten wir den Rückweg zur Schule antreten. Am Ende waren sich alle einig: Das machen wir gerne wieder!